» » » Buchweizen-Erdnuss-Röllchen mit Schoko-Bananen-Füllung (vegan, ölfrei)

Buchweizen-Erdnuss-Röllchen mit Schoko-Bananen-Füllung (vegan, ölfrei)

eingetragen in: Uncategorized | 0

Auf der Suche nach vollwertigen, zuckerfreien und einfachen Süßigkeiten für die Vorweihnachtszeit? Kein Problem! Diese Buchweizen-Erdnuss-Röllchen schmecken schon für sich allein super lecker, aber mit der Schoko-Bananen-Füllung werden sie zu einem echten Highlight!

Wir haben für die Röllchen die Buchweizen-Grütze aus unserer November-Box verwendet. Man kann auch auf normalen Buchweizen zurückgreifen. Der muss dann allerdings im Mixer noch geschrotet werden.

Generell braucht man für dieses Rezept einen starken Mixer oder eine Küchenmaschine, die es schafft Datteln und Erdnüsse zu einer klebrigen Masse zu zerkleinern. Wer keinen Mixer aber dafür einen Entsafter hat, kann es auch damit versuchen! Viele Entsafter sind auch wunderbar zum Konfekt-Machen geeignet. Aber bitte erst informieren, ob deiner dazu gehört 😉

 

 

Für die Buchweizen-Erdnuss-Röllchen mit Schoko-Bananen-Füllung brauchst du:

 

1 Tasse Buchweizengrütze (geschroteten Buchweizen)
1 Tasse Datteln (wer es süßer mag, nimmt einfach mehr)
1 Tasse Erdnüsse
1 Bio-Orange
MS Vanille
1/2 TL Zimt
Prise Salz

 

1 Banane
2 EL Mandelmus
1 TL Kakao
Etwas Vanille
Evt. etwas Johannisbrotkernmehl

 

Zuerst die Orangenschale abreiben. Die Orangenschale zusammen mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben und zu einer Paste zerkleinern. Wer keinen Hochleistungsmixer hat, schneidet die Datteln zuerst in kleine Stückchen, bevor sie in den Mixer wandern. So bekommt der Mixer sie leichter zu fassen.

Die Masse sollte gut zusammenkleben, darf aber ruhig noch ein paar Stückchen enthalten, so dass es auch mal ein wenig crunchy wird, wenn man die Röllchen später isst.

Nun die Füllung machen. Dafür einfach alle Zutaten in einen Mixer geben und vermengen. Die Masse ein paar Minuten stehen lassen, dann wird sie dicker. Falls sie nicht fest genug ist, ruhig mit ein wenig (eine Messerspitze bis 1/2 Teelöffel) Johannisbrotkernmehl nachhelfen. Die Konsistenz hängt u.a. mit der Reife der Bananen zusammen. Weniger reife Bananen sind fester, sehr reife Bananen weniger fest (schmecken dafür süßer und aromatischer!).

 

 

Aus der Erdnuss-Masse jetzt kleine Bällchen formen. Diese dann zwischen zwei Stückchen Backpapier platt rollen (mit einer Teigrolle).

Dann einfach Röllchen formen. Jetzt geht es weiter mit der Schoko-Bananen-Füllung! Dafür nimmst du am besten eine Fülltülle. die lässt sich zur Not auch aus etwas Frischhaltefolie basteln.

Die Füllung in die Tülle geben und in die Röllchen spritzen. Schwuppdiwupp! Fertig!

 

 

Die Röllchen am besten im Kühlschrank lagern, da bleiben sie auch schön fest. Am besten schmecken sie frisch, besonders die Füllung sollte man nicht länger als einen Tag lagern. Sie wird dann zwar noch nicht schlecht, aber sie schmeckt einfach nicht mehr so frisch. Im Zweifelsfall den „Teig“ vorbereiten und die Füllung erst kurz vor dem Servieren zusammenmixen und in die Röllchen formen.

Der ganz Faule kann natürlich auch einfach nur Bällchen formen und sie in die Bananen-Creme tunken 😀

 

Übrigens kann unsere November-Box mit der Buchweizengrütze und sieben weiteren tollen Produkten noch bis Ende des Monats bestellt werden! Einfach HIER ENTLANG

Bitte hinterlasse eine Antwort

*