Gefülltes Gemüse

Heute gibt es ausnahmsweise mal keinen Salat ?

In unserer Juni-Box war, neben vielen anderen leckeren Sachen, der Basen Garten von Alvito. Basen Garten ist eine herzhafte Quinoa-Hirse Mahlzeit mit Gemüse und Kräutern und ist unheimlich vielfältig einsetzbar. Man kann ihn einfach so essen, Bratlinge daraus machen, ihn in einem Salat genießen… oder Gemüse damit füllen. Da der Basen Garten recht neutral im Geschmack ist, kann man ihn auch nach belieben würzen und verfeinern. Das haben wir im heutigen Rezept natürlich auch gemacht.

Und warum eigentlich basisch? Die basische Ernährung versorgt dich mit leicht aufnehmbaren basischen Mineralstoffen, sowie Nähr- und Vitalstoffen. Dabei verschont die basische Ernährung dich von all jenen sauren Stoffwechselrückständen, die bei einer „typischen“ Ernährungsweise im Körper entstehen. Auf diese Weise wird der Säure-Basen-Haushalt harmonisiert, so dass in allen Körperbereichen wieder der richtige und gesunde pH-Wert entstehen kann. Der Basen Garten von Alvito hat basische Inhaltsstoffe und verhilft dir somit zu einem gesunden Säure-Basen Haushalt.

Alternativ kannst du aber natürlich auch Quinoa, Hirse, Amaranth oder Reis nehmen, um dieses Rezept nachzukochen. Dann solltest du nur evt. noch etwas mehr und kreativer mit Kräutern und Gewürzen arbeiten, die ja im Basen Garten bereits enthalten sind.

40

150g – 200g Alvito Basengarten

1 Handvoll Walnüsse
2-3 Tomaten
1 kleinen Brokkoli
1-2 Karotten
1 Zehe Knoblauch
1 rote Zwiebel

Salz und Pfeffer

Zum füllen:
Zucchini
Auberginen
Paprika

41

Die Auberginen längs aufschneiden und bei 200 Grad im Ofen backen bis sie weich sind. Währenddessen die Tomate in kleine Würfel schneiden, den Brokkoli in sehr kleine Stückchen schneiden (oder mit einer Küchenmaschine klein raspeln), Karotte, Walnüsse, Zwiebel und Knoblauch fein hacken oder in einer Küchenmaschine klein machen.

Den Alvito Basen Garten mit heißen Wasser aufgießen und mit den anderen Zutaten vermischen. Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und mit einer Gabel das weich-gewordene Fruchtfleisch eindrücken. Die Paprika aushöhlen, die Zucchini längs aufschneiden und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aushöhlen (wer mag, kann dieses mit in die Füllung geben).

Das Gemüse füllen und ca. 20 Min bei 180 Grad im Ofen backen.

42

Als Soße haben wir hier übrigens einfach getrocknete Tomaten mit Mandeln, etwas Wasser und getrockneten Kräutern im Mixer zu einem Dressing verarbeitet. Auch lecker dazu: Sesam mit etwas Wasser, Ingwer und Sojasauce im Mixer zu einer feinen Soßen verarbeiten. Oder einfach etwas Senf mit ein paar Cashewskernen im Mixer pürieren. Oder was ist deine Lieblingssoße ? ? Verrate es uns gerne unter dem Hashtag #wholefoodbox