» » » Ayurveda Reis-Pudding mit Jaggery (vegan)

Ayurveda Reis-Pudding mit Jaggery (vegan)

eingetragen in: Reis | 0

Diesen Monat ist in der Whole Food Box eine Dose Jaggery – ein ayurvedischer Rohrzucker. Warum uns dieser Zucker fasziniert hat und was wir damit gerne kochen, das verraten wir heute.

der Jaggery von Lotao ist ein echtes Traditionsprodukt. Denn nach einer jahrhundertealten Tradition entsteht Jaggery Zucker durch die liebevolle Handarbeit nordindischer Kleinbauern und Kleinbetrieben, die nach Bio-Zertifizierung sorgfältig ausgewählt werden. Die Produktion des Zuckers wird von einem Ayurveda-Meister überwacht!

Was die Herstellung betrifft, so wird das Zuckerrohr traditionell von lokalen Bauern auf dem Feld geerntet und zu Bündeln geschnürt. In der Produktionsstätte wird das Zuckerrohr durch ein Mahlwerk gegeben, um den Saft zu extrahieren. In einem großen Gefäß wird für die weitere Verarbeitung Wasser eingefüllt und der aufgefangene Saft durch ein Rohr hinzugegeben. Das Gefäß wird durch ein Feuer von unten erhitzt, sodass das Wasser-Zucker-Gemisch zu kochen beginnt. Alle Unreinheiten gelangen so an die Oberfläche und können abgeschöpft werden. Der Sirup wird so lange reduziert und eingedickt, bis der Rohrohrzucker dickflüssig ist. Das Gemisch wird so lange bearbeitet bis eine klebrige Masse entsteht. Dieser reduzierte, mußartige Zucker wird in kleinen Behältern weiter getrocknet und anschließend gemahlen, sodass eine kristalline Struktur entsteht.

Jaggery wird in der indischen Ayurveda-Medizin auch oft als Verdauungshilfe oder „Reinigungshilfe“ eingesetzt (Entgiftung der Leber, Förderung der Blutbildung).

Spannend oder!?

Und was macht man nun mit diesem Zucker- außer ihn in den Kaffee zu geben? Wie wäre es mit einem ayurvedischem Reispudding?

 

Für einen großen Topf Reispudding brauchst du:

1 Tasse Vollkorn-Basmati Reis
3 Tassen Wasser
2 Tassen Pflanzen Drink (wir finden Kokosdrink passt hier besonderd gut!)
1/4 Tasse Jaggery (gibt es in unserer Juni-Box)
2 Teelöffel Ingwer-Pulver (oder geriebenen Ingwer)
1 Teelöffel Zimt
Prise Muskat
Prise Vanille
Schwarzer Pfeffer – je nachdem wie scharf du es magst, zwischen einer Prise und einem 1/2 Teelöffel.

 

Wasser und Reis zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten kochen, dann Pflanzen-Drink, Gewürze und Jaggery hinzufügen und nochmal ein paar Minuten köcheln, bis eine cremige Masse entsteht.

Uns schmeckt der Reis-Pudding am besten kalt. Dafür lassen wir ihn abkühlen und stellen ihn dann noch ein paar Stunden in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren dekorieren wir ihn gerne mit Kokosflocken, geben noch etwas kalten Kokosdrink drüber und noch ein wenig Jaggery.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und natürlich guten Appetit!

Und nicht vergessen – unsere Juni-Box kann noch bis Ende Juni bestellt werden. HIER geht es zum Shop